Vegane Cup Soup „Healthy Hair“

Als ich das Buch „Cup Soups“ von Marianne J. Voelk, erschienen im Trias Verlag, in die Hände bekam, war mir gleich klar, dass ich daraus ein Rezept vorstellen werde. Ich liebe nämlich Suppen. Es gibt doch nichts Schöneres als sich mal eben ein leckeres Süppchen zu machen und sich eine kleine Auszeit zu nehmen. Im Sommer habe ich mir dann bisher meist eine Gazpacho Andaluz gemacht, da man die kalt genießen kann.

Eine Cup Soup für gesundes Haar

Durch das Buch „Cup Soups“ hat sich nun meine Auswahl an Suppen, die sowohl kalt als auch warm gut schmecken, erheblich erweitert. Dazu kommt, dass die Suppen sehr schnell zubereitet werden können und viele gesunde Zutaten enthalten. Neben Smoothies und Säften habe ich nun eine weitere Möglichkeit in meinem Mixer Gerichte zuzubereiten, die gut für mich sind und mit denen ich ganz nebenbei viel gesundes Obst und Gemüse zu mir nehmen kann. Dazu kommt, dass in dem Buch die Suppen in verschiedene Kategorien eingeteilt sind. Man findet dort z.B. „Anti-Aging“, „Turbo-Stoffwechsel“ oder „Immunbooster“. Die in den jeweiligen Kategorien gezeigten Suppen, enthalten dann Zutaten, die entsprechende positive Effekte auf den Körper haben.

Die Cup Soup „Healthy Hair“, die ich euch heute zeige, stammt z.B. aus der Kategorie „Anti-Aging“ und enthält, wie der Name schon sagt, Inhaltsstoffe die gut für unsere Haare sind. Da Sonne und Hitze die Haare doch sehr beanspruchen, fand ich das eine gute Wahl.

Wenn ihr also auch gern ein Süppchen genießt, dass schnell gemacht ist und viele gesunde Zutaten enthält, probiert das Rezept doch einfach mal aus.

Unser Buchtipp zum Rezept

Zuletzt aktualisiert am 18. August 2017 um 20:04 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher Keine Kommentare
Cup Soup Healthy Hair
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten

Infos zum Rezept

Cup Soup "Healthy Hair"

Diese wunderbare Cup Soup ist gesund, schnell zubereitet und als kalte Suppe im Sommer eine tolle Bereicherung für euren Speiseplan. Probiert sie mal aus!

Gericht Suppen
Eigenschaft glutenfrei, laktosefrei, sojafrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit schnell zubereitet
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 2 Personen
  • 250 gr Linsen rot
  • 400 ml Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Vegane Brühe
  • 100 ml Karottensaft
  • 2 TL Sesamöl
  • 1 EL Erdnussmus
  • 1 TL Apfeldicksaft
  • 1/4 TL Ingwer gemahlen
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Koriander
  • 1/4 TL Paprika edelsüß
  • 2 Pimentkörner
  • 1 EL Sesam geröstet

Anleitungen

  1. Die Linsen waschen und mit 400 ml Wasser, 2 EL Zitronensaft und 2 TL veganem Brühepulver in einen Topf geben und etwa 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. (siehe Tipps und Tricks) 

  2. Lasst die gekochten Linsen ein klein wenig abkühlen bevor ihr sie weiterverwendet. Wiegt nun 300 g von den gekochten Linsen ab und gebt sie mit den restlichen Zutaten in euren Mixbehälter. Dazu kommen zu Beginn 250 ml Wasser. Jetzt püriert alles und gebt so viel Wasser hinzu, bis die von euch gewünschte Konsistenz erreicht ist. Bei mir waren es insgesamt dann ca. 450 ml insgesamt (ich habe also ca. 150 ml während es Pürierens zugegeben).

  3. Ich habe bei meinem Bianco das Suppenprogramm gewählt und es 3 Minuten laufen lassen. Die Suppe war dann so warm wie ich sie haben wollte. Wenn ihr kein Suppenprogramm habt, lasst den Mixer ca. 3 Minuten auf höchster Stufe laufen und schaut mal wie das Ergebnis dann ist.

  4. Letztendlich müsst ihr euch ein wenig an eure Wunschkonsistenz und -temperatur herantasten.

Tipps und Tricks

Ihr benötigt außer den Zutaten auch noch etwas Wasser zum Mixen.

Ihr müsst die Linsen nicht unmittelbar vor dem Mixen kochen. Ihr könnt sie auch vorkochen. Hierzu findet sich im Buch ein kleiner Tipp. Ihr müsst lediglich die gegarten Linsen noch heiß in große saubere Schraubgläser füllen, den Deckel aufsetzten und fest verschließen. Nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren. Sie halten sich mindestens eine Woche.

 


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!


Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Anamalie
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.