Fleischatlas 2016, es gibt viel zu tun

Fleischatlas 2013

Heute wurde vom BUND, der Heinrich Böll Stiftung und Le Monde diplomatiqe der Fleischatlas 2013 2016 vorgestellt. Er enthält „Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel“. Viele dieser Informationen dürften für die meisten Vegetarier und Veganer nichts Neues sein, dennoch halte ich die Veröffentlichung für einen Schritt in die richtige Richtung. Der BUND formuliert das Ziel des Atlas wie folgt: „Der „Fleischatlas“ soll dazu beitragen, die Kritikfähigkeit der Konsumentinnen und Konsumenten zu stärken und die Agrarpolitik vom Kopf auf die Füße zu stellen.“

Ich habe schon einmal kurz reingeschaut und finde die Themenauswahl und Darstellungsweise sehr gelungen. Neben gut verständlichen Texten sind die Informationen auch noch einmal sehr übersichtlich und klar in Tabellen oder Grafiken dargestellt. Gerade diese machen oft erschreckend deutlich wohin uns der weltweite Fleischkonsum führt und das dringend ein Umdenken erfolgen muss. Auch wenn der Fleischatlas nicht grundsätzlich zum Verzicht von Fleischkonsum aufruft, denke ich, dass diejenigen die sich damit wirklich auseinandersetzen gar nicht darum herumkommen ihr Essverhalten zu hinterfragen und in der Folge etwas daran zu ändern.

Inzwischen gibt es den Fleischatlas 2016, Deutschland regional

Auch wenn seit 2013 viel Zeit vergangen ist, hat sich noch nicht viel geändert. Auch wenn unser Fleischkonsum leicht sinkt, die Produktion und der Export erreichen neue Höchststände. Von einem allgemeinen Umdenken, dem auch Taten folgen, sind wir also noch weit entfernt. Die aktuelle Ausgabe informiert konkret für die einzelnen Bundesländer u.a. über Themen wie Tierhaltung, Betriebsgrößen und Schlachtzahlen.

Die Informationen des BUND zum Fleischatlas 2016 findet ihr hier. Dort könnt ihr euch das Ganze auch direkt als PDF-Datei herunter laden. Das geht natürlich auch auf den Seiten der anderen Herausgeber.

Herausgeber: BUND, Heinrich Böll Stiftung 

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.